Swimming Turtles

Warum Wassergewöhnung / Motivationsabzeichen ?

Warum Wassergewöhnung / Motivationsabzeichen ?

Aufgrund vermehrter Beobachtungen, dass sich die Leistungsunterschiede in Bezug auf die Wassergewöhnung bei Neueinsteigern größtenteils als sehr gravierend darstellen, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass unsere Anfänger-Kurse nur noch belegt werden dürfen, wenn Ihr Kind komplett wassergewöhnt ist (Thema Wassergewöhnung) und die ersten Schritte der Wasserbewältigung absolviert und damit einhergehend die Motivationsabzeichen aus unserem Heft erfolgreich absolviert hat. Die Möglichkeit besteht darin, mit Ihrem Kind gemeinsam einen Motivations-Kurs ab 4,5 Jahren zu besuchen, wo speziell die ersten Schritte der Wassergewöhnung geschult und im Anschluss die benötigten Motivationsabzeichen absolviert werden.Sollten Sie Ihr Kind ohne diese Motivationsabzeichen im Anfänger-Kurs anmelden, bitten wir sie, im Vorfeld mit den Kindern diese geübt zu haben um sicherzustellen, dass die Kinder innerhalb der ersten 3 Kursstunden diese ablegen können.

Sollte Ihr Kind in diesen ersten 3 Kursstunden die Abzeichen nicht erreichen, behalten wir uns vor, es mit Ihnen in den Eltern-Kind-Kurs oder einen Motivationsabzeichen-Kurs (mit Begleitung eines Elternteils im Wasser) zu verschieben. Diese Kurse können jedoch an einem anderen Tag stattfinden, als der ursprünglich ausgewählte Anfänger-Kurs. Die Gültigkeit des abgeschlossenen Vertrages bleibt bei einem solchen Wechsel bestehen.

Wir sind uns bewusst, dass diese Umstellung vermeintlich hart wirkt. Allerdings ist uns sehr daran gelegen, dass Ihre Kinder eine gute und sichere Schwimmausbildung absolvieren können. Dafür ist es wichtig, dass die Kinder in den verschiedenen Gruppen auf einem ähnlichen Leistungsniveau agieren. In den Folgegruppen ist das durch die Unterscheidung nach verschiedenen Abzeichen des Schweizer Prinzips gelungen. Diesen Schritt möchten wir nun auch auf den Einstieg ausweiten, um somit die Entwicklung der Kinder im Wasser besser fördern zu können und damit einhergehend bessere Lernerfolge bei den Kindern zu erzielen.

Es ist heutzutage sehr häufig der Fall, dass Kinder zum frühestmöglichen Zeitpunkt gewisse Dinge erlernen sollen, um die Entwicklung schnellstmöglich voranzutreiben. Für uns steht jedoch viel mehr im Vordergrund, dass sich die Kinder so entwickeln können, wie es zu ihrer persönlichen Natur passt – jeder neue Schritt zum richtigen Zeitpunkt! Das Umfeld Schwimmbad stellt dabei für jedes Kind eine Besonderheit dar, da es nicht alltäglich und damit gewöhnungsbedürftig ist – mit vier Jahren ist es womöglich kein Problem mehr, alleine im Kindergarten zu bleiben, ein 45 minütiger Schwimmunterricht stellt da schon eine ganz andere Herausforderung dar. Für diese Anpassung sind Zeit und Geduld gefragt, was bedeutet, dass die Kinder auch den nötigen Raum bekommen müssen, sich angemessen daran zu gewöhnen und entsprechend weiterzuentwickeln.

Und so wie jedes Kind zu einem anderen Zeitpunkt das Laufen und Sprechen oder das Fahrradfahren erlernt, so ist auch jedes Kind zu einem anderen Zeitpunkt in der Lage das Schwimmen zu lernen.